*
de 01.04.2019  à 01.04.2020
 
Ruhrbahn und Stadt investieren 1,7 Millionen Euro

 
Tram 103/109: barrierefreier Ausbau der (H) Parkfriedhof
 

Ab Anfang April 2019 bauen Ruhrbahn GmbH und Stadt Essen die Haltestelle (H) Parkfriedhof barrierefrei aus. Die Bahnsteige der Haltestelle werden verlängert und barrierefrei ausgebaut. Durch diese Maßnahmen erreichen mobilitätseingeschränkte Menschen die Haltestelle barrierefrei, gleichzeitig wird die Infrastruktur im Stadtteil Steele optimiert. Die Umsetzung erfolgt in mehreren Bauabschnitten in einer Gesamtbauzeit von etwa 12 Monaten.

Was wird gemacht?

  • Barrierefreier Umbau der Haltestelle Parkfriedhof
  • Verlängerung und barrierefreier Ausbau der Bahnsteige in beide Fahrtrichtungen
  • Neubau von barrierefreien Bushaltestellen
  • Erneuerung von Wetterschutzeinrichtungen
  • Neue Leitsysteme für Sehbehinderte
  • Dynamische-Informations-Anzeigen mit akustischen Ansagen
  • Anpassung des Straßenquerschnittes und Erneuerung der Gehweg- und Fahrbahn-Oberflächen.

Haltestellen/Ersatzhaltestellen
Die (H) Parkfriedhof in Richtung Rathaus Essen wird aufgehoben. Dafür wird in der Steeler Straße eine Ersatz-(H) eingerichtet, Höhe der Haus-Nr. 313.

Hinweis: Weitere Informationen zur Baumaßnahme und deren Auswirkungen finden Sie hier,
sowie auf der Seite der Stadt Essen.


 
Die beschriebenen Änderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) nicht berücksichtigt.
*